Statusupdate nach 5 Tagen seit Start unserer Initiative

Letzte Woche gingen wir mit unserer Kampagne #120db an die Öffentlichkeit. Inzwischen ist das Video auf vielen Kanälen erschienen, wurde mehrere tausend Mal geteilt und hat eine große Resonanz erzeugt. Viele von euch haben es auch auf ihren Seiten und Profilen hochgeladen und uns damit gezeigt, wie wichtig und richtig diese Aktion ist. Sogar der „Tagesschau“ und der „Welt“ war 120 Dezibel einige Zeilen auf ihren Onlineauftritten wert. Dadurch haben wir unzählige Rückmeldungen bekommen, viele Kommentare und Nachrichten, positives wie negatives Feedback. Eure eingeschickten Erfahrungen mit importierter Gewalt werten wir derzeit noch aus – denn bald möchten wir daran anknüpfen!

Bis es soweit ist, müssen wir euch mit dem bereits bekannten Video vertrösten. Bitte helft mit, dieses Video auch weiterhin zu verbreiten und unsere Botschaft unter die Menschen zu bringen. Keine Gewalt gegen Frauen darf tabuisiert werden – und genau das passiert gerade in unserer Gesellschaft.

Werdet aktiv und wehrt euch: http://www.120db.info

Twitter: https://twitter.com/120dezibel

Spenden

Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold
Zweck: „120db“

#120db #metoo #Gewalt #Missbrauch #Vergewaltigung #Übergriffe #Köln #Kandel #Freiburg #120Dezibel #Frauenrechte #Feminismus


23 Kommentare

  1. wow. das ist das beste video, dass ich in den letzten jahren gesehen habe.
    ich denke, ihr werdet gehört werden.
    ich habe zum glück keine töchter. sie würden mir den schlaf rauben. die sorge um meine frau reicht mir schon völlig aus.
    was mich immer wieder ägert, ist die zensur in den medien.
    ich hoffe und wünsche mir, dass ihr soooo laut werdet, dass ganz europa zittert, wenn ihr die stimme erhebt.
    ich wünsche euch den grösst möglich erfolg.

    christian

  2. What can we, the men of Europe and her descents, do for you? I understand that this is a female project and I respect and support that, but I have to ask…what can we men do to make you feel more secure? To help you to feel safe?

  3. Mädels – ihr habt meinen vollen Respekt! Seit langem mache ich „Aufklärungsarbeit“ über meinen Blog und endlich formiert sich eine Initiative des „WIDERSTANDS“ – darauf habe ich lange gewartet und gehofft. Und natürlich sind es wieder mal „FRAUEN“, die den Mut haben, den Mund aufzumachen. Ja, lasst eure Stimmen und Anklagen erschallen – legt noch einen drauf – es können ruhig 240 db werden, auf dass ihr auch über unsere Grenzen hinaus gehört werdet! Ich teile euch gerne in FB und Twitter – und wünsche euch VIEL ERFOLG!

  4. Meine Hochachtung und viel Erfolg.
    Ansonsten gilt das folgende Zitat von:
    Fontane, Theodor (1819 – 1898)
    „Fürchtet nicht, wenn die ganze Meute aufschreit. Denn nichts ist auf dieser Welt so gehasst und gefürchtet wie die Wahrheit.“

    Vielleicht gelingt es ja doch noch den `deutschen Michel´aufzuwecken.

  5. Eine tolle Aktion! Macht weiter so!
    Die Entwicklung in unserem Land macht mich traurig. In meiner Heimatstadt sind in den letzten 2 Wochen 3 Sexualdelikte passiert. Diese Anzahl hat es sonst in einem Jahr nicht gegeben. Natürlich wird die Nationalität nicht offenbart. Auch möchte ich nicht wissen, was gar nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg!

  6. Ich habe Angst um meine Töchter, die in Regensburg studieren. Das Erste was sie von mir bekamen als sie vor 1,5 Jahren umgezogen sind, war Tränengas, um sich zu wehren, da die Übergriffe, auch in Bussen, an öffentlichen Plätzen überhand genommen haben. Meine Kinder sind nicht sicher. Wir haben einen sehr grossen Freundeskreis bestehend u.a. aus Menschen aus vielen Ländern, davon viele Frauen. Auch sie haben Angst nachts auf den Straßen, ob allein oder in der Gruppe, ob in einer Kleinstadt oder einer größeren Stadt.

  7. Wundervoll! Urweiblich, natürlich, klar, wahr. Der Segen der natürlichen Ordnung ist Euch / uns sicher, denn: Du bist ich und ich bin Du!
    Wie aus meinem Herzen gesprochen, benannt, das Umvolkung gegen den Willen des Volkes nicht möglich ist. Vermischung keinesfalls stattfindet, wenn sich die nationale Urseele FRAU erhebt und mit 120 db Fakten benennt. Maximalen Erfolg im Sinne Aller <3

  8. Das macht Ihr jungen Damen sehr gut. Respekt. Gleichzeitig beschämt es mich, da die mehrheitlich systematisch pazifizierten und feministisch eingeschüchterten Angehörigen meines Geschlechts sich offenbar nicht mehr in der Lage sehen, Frauen Schutz zu gewähren. Das war mal anders. Zu „meiner Zeit“ (ich gehöre der verfluchten 68er Generation an) kamen auf einen Mann, der eine Frau belästigte, fünf andere, die das abgestellt haben. Nach der Nafri-Belustigung zur Jahreswende 1915/16 in Köln kommentierte ich einen Bericht in der ZEIT online mit den Worten, der eigentliche Skandal sei die Tatsache, daß am Folgetag kein einziger der Täter den Zahnarzt auf suchen mußte; mein Kommentar wurde gelöscht, mein Konto – erstmals überhaupt – gesperrt. (Auch das gehört zur „Pazifizierung und Einschüchterung“.)

    Zu der von Euch angesprochenen, völlig überzogenen und offensichtlich auch gesteuerten #Metoo-Kampagne ließe sich eine Menge schreiben, aber das würde den Rahmen hier sprengen. Für Eure beeindruckende Kampagne wünsche ich weiterhin den notwendigen Angriffsgeist; Ihr seid nicht allein. Einige junge Männer habt Ihr ja an Eurer Seite, sie gehören zu den besten.

    Wolf

  9. Klasse Aktion!! Werde bei einer Aktion (DEMO usw. ) dabei sein. Habe selbst eine 18 jährige Tochter die schon lange nicht mehr ohne Pfefferspray in die Stadt geht. Eine traurige Welt :(. Macht bitte weiter so und werdet laut!!!!!

  10. Mangels Social Media konnte ich bisher nichts teilen.
    Mangels negativer Erfahrungen habe ich keine Geschichte zu erzählen.
    Aber ich fahre nicht auf der „sie sind harmlos“-Schiene, nur weil MIR bisher nichts passiert ist. Eine Freundin erzählte, wie ein Schwarzer vor einer Frau im Bus masturbierte. Ich beobachtete, wie sie zu fünft ein Mädchen angebaggert haben, und niemand konnte eingreifen, weil fünf weitere hinter ihnen standen und alle anderen in der Unterzahl. Ich weiß um die unglaubliche Angst, wenn man am hellichten Tag durch einen Stadtpark geht, um eine Abkürzung zu nehmen und sich bei jedem Schritt verflucht, nicht an der Hauptstraße entlang gelaufen zu sein, weil dutzende von ihnen auf den Bänken sitzen und dich beobachten.

    Euer Video war eine Offenbarung. In diesem Moment bin ich so stolz, dass wir uns eben doch nicht unterbuttern lassen. Dass wir Widerstand leisten.
    Eine Schande, dass der größte Widerstand nicht von denjenigen kommt, die uns gefährlich werden, sondern von Leuten aus unseren Reihen, von Leuten, die unsere Väter, Brüder, Freunde sein könnten.

    Ich mache Mundpropaganda, habe inzwischen schon oft von euch erzählt. Witzigerweise: Bisher hat mir der Großteil dieser Leute gesagt, er wisse schon von der Kampagne. Gerade Menschen außerhalb des deutschen und englischen Sprachraums.

    Großen Respekt!

  11. Es ist sehr gut, wichtig und richtig, was ihr tut! Erstaunlicherweise gibt es tatsächlich welche, die euch Frauen diskriminieren, weil ihr keine Gewalt an euch wollt, weil ihr nicht Erniedrigung und Schmerz wollt, weil ihr vielleicht kein MItgefühl habt für welche, die euch ein lebenslanges Trauma zufügen, zu dem Schmerz und der Angst…. Ich finde euren zu Recht statt findenten Aufschrei unbedingt erforderlich und richtig. Das muss unterstützt werden! Was ist das für ein System, wo so etwas geschehen kann? Auf Arbeit habe ich einen Mann eher gehen lassen, weil die Tochter seiner Freundin Tanzunterricht in der Nähe eines Hauses hat, in dem …. wohnen und dieser Mann begründete Angst um die Sicherheit der Tochter seiner Freundin hat. Wir müssen (!) zu euch stehen, hinter euch, und wenn es sein muss vor euch!!!
    Übrigens ist per Definition:
    Menschlichkeit = Humanismus „ist eine Haltung, die von der Achtung der Würde des Menschen geprägt ist.“. Einen humanuide Biologie allein genügt dieser Definition zufolge wohl nicht um Mensch zu sein. Ich habe extra noch mal nach geschaut….
    Mit hohem Respekt, Michael

  12. Ich fand euer Video überwältigend und sehr aussagekräftig. Nun könnte man denken, da ich ein Bordelle betreibe, sei ich ebenso Frauenverachtend wie diese importierten Schwarzköpfe. Weit gefehlt….. ich respektiere alle Frauen. Naja, lange Rede kurzer Sinn. Ich würde euch gerne helfen und zu euch stehen. Sagt mir bitte wie und was ich für euch tun kann.
    Gruß Roland

  13. Ich finde es ja gerade zu gruselig das es bereits eine Hose gegen Vergewaltigung gibt (natürlich vorgestellt durch die BZ und verdient wird damit auch gleich kräftig) und mit diesen Umstand auch noch Geld gemacht wird.

    Tolle Kampagne! Ich wünsche euch viel Erfolg!

    Marco

  14. Schade, daß ihr meinen Komentar von vergangener Nacht nicht veröffentlicht habt. Ok, ich kann es verstehen, daß man mit Menschen meiner Branche nichts zu tun haben will. Und ich verlange auch nicht von euch das ihr euch damit auseinander setzt um zu verstehen, daß es in meiner Branche auch „weiße Schafe“ gibt. How ever…. ich stehe trotzdem zu euch.
    Roland

  15. Frauen wie Ihr könnt jederzeit mit Unterstützung von Männern wie uns rechnen! Denn wir gehören zu Euch, wir gehören zusammen, in diesem, unserem Land! Und wir packen das – gemeinsam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter